Dram of the week: Dec 21, 2018

lcs-logo

yushan-signature-sherry
Dear Whisky Friend,
So far this year, we mostly had Scottish whiskies with just a few exceptions. Today is one of those exceptions. The dram today is the Yushan Signature Sherry Cask and it comes from the relatively unknown Nantou Distillery in Taiwan. The distillation in the Nantou distillery started in 2008 with a thoroughly thought-out concept. The stills have been produced by the most prestigious company that makes stills – the Scottish Forsyths and Rothes, the leader in the field. The malt mill comes from the company Bühler, a Swiss company that offers fine industrial solutions. Of course, the system is computer controlled, which is rather common nowadays.
One of the main differences with Scottish distilleries are the climatic conditions in Taiwan. The Angels Share is around 5% a year due to high temperatures and high humidity. However, a whisky matures in much shorter time, since the exchange between barrel and distillate is more lively under such conditions.
The name Yushan comes from the geographical region — with its 3,952m, the Yushan is the highest mountain in Taiwan and China. Among the locals, it is also called the Jade mountain.

Our dram today is a Yushan Signature Sherry Cask, 46%, NAS, non-colored, non-chill filtered, Nantou Distillery.

Shining amber in the glass, the color pleases and is in line with the sherry casks. On the nose, I get floral freshness, combined with fruity sweetness, fully ripen oranges. Some creamy notes at the back and plum jam, maybe with cream candy as a topping. The dram is gentle on the palate. Floral and fruity, with orange zest. In the background, however, the sherry develops its beautiful woody notes and some dark chocolate. I can discern a soft smoky note that slowly gets stronger but never takes the lead. After a few sips, the primary aroma is that of beautiful herbal notes. These herbs then dominate the finish, which is accompanied by the fruity sweetness until the end.

My conclusion: a soft, fruity, fresh whisky, which should go well even in nice warm weather. Nantou has made everything right in this dram and should easily be able to assert itself as the second best distillery (after Kavalan) of Taiwanese origin. In my World Whiskey portfolio, there is certainly a place for this Yushan.

Sláinte!
Manfred
Liebe Whiskey freund,
Wir hatten dieses Jahr nur einige Whiskys nicht schottischer Herkunft, heute kommt einer hinzu. Es ist der Yushan Signature Sherry Cask und er kommt von der noch eher unbekannten Nantou Destillerie aus Taiwan. Die Destillation startete in der Nantou Destillerie im Jahre 2008 und das mit einem durchaus durchdachten Konzept. Die Brennblasen hat man beim renommiertesten Unternehmen für solche Dinge herstellen lassen, bei Forsyths and Rothes, dem führenden schottischen Unternehmen. Die Malzmühle wiederum kommt vom Unternehmen Bühler, einer Schweizer Firma, die Industrielösungen anbietet. Natürlich ist die Anlage – so wie heutzutage üblich ist – computergesteuert.
Der große Unterschied zu einer schottischen Destillerie sind die klimatischen Bedingungen, die in Taiwan herrschen. Der ‘Angels Share’ beträgt um die 5% im Jahr, bedingt durch die hohen Temperaturen und die hohe Luftfeuchtigkeit. Allerdings maturiert ein Whisky auch in wesentlich kürzerer Zeit, da der Austausch zwischen Fass und Whisky unter diesen Bedingungen agiler ist.
Die Bezeichnung Yushan hat einen geografischen Hintergrund, mit 3.952 m Höhe ist der Yushan der höchste Berg Taiwans und auch Chinas. Unter den Einheimischen wird er auch der Jadeberg genannt.
Zu unserem Dram: Yushan Signature Sherry Cask, 46%, NAS, uncoloured, un-chillfiltered, Nantou Distillery
Glänzender Bernstein im Glas, die Farbe gefällt und korrespondiert mit den genannten Sherryfässern. In der Nase habe ich eine florale Frische, verbunden mit einer fruchtigen Süße. Ich würde vollreife Orangen präzisieren wollen. Etwas cremiges hinterher und Pflaumenmus, vielleicht noch ein Sahnebonbon als Garnitur. Im Mund ist er zunächst sanft. Floral und fruchtig, gerade die Orangen passen immer noch. Im Hintergrund baut sich aber auch der Sherry auf, schöne holzige Noten und nicht ganz so dunkle Schokolade. Ich kann eine zarte Rauchnote ausmachen, die langsam stärker wird, aber nie die Führung übernimmt. Als primäres Aroma fällt nach ungefähr dem halben Glas eine schöne Kräuternote auf. Diese Kräuter dominieren dann auch den Abgang, der bis zum Schluss von der fruchtigen Süße begleitet wird.
Mein Fazit: Ein weicher, fruchtiger, frischer Whisky, der auch in den Sommermonaten gut genießbar sein sollte. Nantou macht mit diesem Whisky alles richtig und sollte sich als zweite Destillerie (hinter Kavalan) taiwanesischer Herkunft problemlos behaupten können. In meinem Portfolio “Weltwhiskys” findet der Yushan mit Recht einen Platz.
Sláinte!
Manfred

Hello,
I’m Manfred — the resident whisky connoisseur expert at The Luxembourgish Cask Selection. Each week I’ll share with you a dram that I tried and loved.

luxe-whisky-club

Hallo,
Ich bin Manfred. Ich bin der Whisky-Experte bei “The luxembourgish cask selection”. Ich werde ihnen jede Woche einen Whisky vorstellen, der mich bei einem Tasting ganz besonders von sich beeindruckt hat.


facebook