Dram of the week: May 11, 2018

lcs-logo

girvan-28-y-o
Dear Friends,
Today I’ll introduce it to the somewhat unknown Girvan distillery. The distillery was founded in 1963 by William Grant & Sons, the founders and owners of Glenfiddich and Balvenie. At the time they were unsure about long-term malt whisky production, so Girvan was initially established as a grain distillery in the Scottish coastal town of the same name. This allowed it to start producing a blend independently of Distillers Company Ltd. The distillery, with a volume of 15 million liters of alcohol per year, is one of Scotland’s largest production distilleries. This was made possible with the demolition of the Ladyburn distillery in 1976 (it was in the same place from 1966 to 1975), which made room for extending Girvan.
Our dram this week is the third of the new Entomology series from Liquid Treasures. Girvan, 28 y.o., 52.7%, Single Grain, Bourbon Barrel
Its shining gold color reflects the sun very well and as its two other predecessors from the same series speaks of how oily this dram really is. On the nose I have the finest vanilla cream whipped from a pastry chef. Indeed it is a bourbon barrel, clearly. Add to that a nice hint of licorice, buttercups, and freshly mown meadow. Overall — very fresh notes. Could this be my summer whisky, I wonder?! On the palate, the vanilla comes first, followed by malt and citrus, with more citrus, hehe. A slight brown candied sugar, some licorice also, but the taste you get when chewing it raw. The finish is smooth, with something like white chocolate. All taste notes come together homogenously now, nicely, without any sharp corners and edges.
My conclusion: This is indeed my summer whisky! It is gentle but still offers a complex depth with full taste. Age has smoothed it out and that together with the years spent in Bourbon barrel had worked very well. Kuddos to the distillers who managed to pull this bottling out!
Sláinte!
Manfred
Liebe Freunde,
Heute wird es wieder etwas unbekannter, wir sprechen über Girvan. Die Destillerie wurde 1963 von William Grant & Sons gegründet, die Gründer und Eigentümer von Glenfiddich und Balvenie. Da ihnen die Herstellung von nur Malt Whisky auf lange Sicht gesehen aber zu unsicher war, gründete man Girvan im gleichnamigen schottischen Küstenort als Grain Destillerie und konnte so, unabhängig von Distillers Company Ltd., anfangen, einen Blend herzustellen. Die Destillerie ist mit einem Volumen von 15.000.000 l Alkohol pro Jahr eine der größten Produktionsstätten Schottlands. Dieses ist auch nur möglich, da die Ladyburn Destillerie, die von 1966 bis 1975 auf dem selben Gelände gestanden hat – übrigens bei Sammlern hoch im Kurs – 1976 wieder abgerissen wurde, um einer Erweiterung Girvans Platz zu machen.

Zu unserem Dram, es ist der dritte der neuen Entomology Serie von Liquid Treasures. Girvan, 28 y.o., 52,7%, Single Grain, Bourbon Barrel

Strahlendes Gold leuchtet mich aus der Flasche an und wie auch schon die beiden Vorgänger aus dieser Serie ist er wieder sehr ölig. In der Nase habe ich allerfeinste Vanille vom Konditor, yep, ist ein Bourbon Barrel, eindeutig. Dazu kommt eine schöne Lakritznote, Butterblumen und frisch gemähte Wiese. Der Gesamteindruck wartet mit sehr frischen Noten auf, könnte das mein Sommerwhisky werden? Im Mund kommt die Vanille zuerst an, begleitet von Malz und Zitrusfrüchten, wobei mehr Frucht wie Zitrus, hehe. Eine leichte dunkler Kandiszuckernote hintendran, Lakritz auch, aber eher im Ursprung, als wenn man auf Süßholz kaut. Im Abgang entwickelt sich etwas wie weiße Schokolade, es ist die Homogenität der Noten, die jetzt zusammen kommen. Und die auch zusammen ohne Ecken und Kanten schön ausklingen.

Mein Fazit: Ich habe meinen Sommerwhisky gefunden. Er ist sanft, aber bietet trotzdem eine komplexe Tiefe bei einem vollem Geschmack. Das Alter hat hier alle Ecken und Kanten glatt gebügelt und gepaart mit dem Bourbon Barrel sind hier von Abfüllerseite alle Register gezogen worden. Meine Anerkennung dafür!

Sláinte!
Manfred

Hello,
I’m Manfred — the resident whisky connoisseur expert at The Luxembourgish Cask Selection. Each week I’ll share with you a dram that I tried and loved.

luxe-whisky-club

Hallo,
Ich bin Manfred. Ich bin der Whisky-Experte bei “The luxembourgish cask selection”. Ich werde ihnen jede Woche einen Whisky vorstellen, der mich bei einem Tasting ganz besonders von sich beeindruckt hat.


facebook